Das große Ziel der Bildung
ist nicht Wissen, sondern Handeln
Herbert Spencer

Seite zuletzt aktualisiert am: 10.11.2012


Mehr als ein Drittel der indischen Bevölkerung kann weder lesen noch schreiben. Die Regierung hat
deshalb seit 2009 eine allgemeine Schulpflicht eingeführt, doch die Finanzierung blieb leider ungeklärt.
Zudem begrenzen ein großer Lehrermangel und schlechte äußere Bedingungen die Ausbildungs-
möglichkeiten.

Es wird geschätzt, dass in Indien mindestens sechzig Millionen Kinder keine richtige Schulausbildung haben. Viele müssen stattdessen hart arbeiten oder ihre jüngeren Geschwister beaufsichtigen. Die Schulen sind auf dem Land weit verstreut, öffentliche Verkehrsmittel kaum vorhanden. Gerade die jüngeren Kinder hindert der notwendige lange Fußmarsch am Schulbesuch. Oft werden Kinder auch frühzeitig wieder von der Schule genommen, weil sie in der Familie gebraucht werden. Später schaffen sie dann den Anschluss nicht mehr und haben keinen Schulabschluss.